Statuten des Marco Gottardi Fanclubs Genehmigt an der GV vom 01. Februar 2009 I. Name, Sitz, Zweck und Mittel Art. 1 - 3 II. Mitgliedschaft Art. 4 - 7 III. Rechte und Pflichten der Mitglieder Art. 8 - 10 IV. Organisation Art. 11 - 25 V. Finanzielles Art. 26 - 27 VI. Auflösung Art. 28 - 29 VII. Schlussbestimmungen Art. 30 - 31 I. Name, Sitz, Zweck und Mittel Name und Sitz (Art. 1) Unter dem Namen "Marco Gottardi Fan-Club" (MGFC) besteht ein Verein nach Art. 60 ff. ZGB. Der Sitz des Vereins befindet sich am Wohnort des jeweiligen Präsidenten/der jeweiligen Präsidentin. Ein Eintrag im Handelsregister ist nicht vorgesehen. Zweck (Art. 2) Der Zweck des MGFC ist insbesondere: die Unterstützung von Marco Gottardi und seiner Band; die Pflege von Geselligkeit und Kameradschaft. Mittel (Art. 3) Zur Verfolgung des Vereinszwecks verfügt der MGFC über die Beiträge der Mitglieder sowie aus Zuwendungen und Erträgen aller Art, insbesondere auch aus dem Vertrieb der Vereinszeitschrift und aus Frondiensteinsätzen der Mitglieder. II. Mitgliedschaft Allgemein (Art. 4) Mitglied kann jede Person werden, die bereit ist, die Erfüllung des oben genannten Zwecks zu unterstützen, ungeachtet ihrer Nationalität sowie ihrer politischen und religiösen Ansichten. Beitritt (Art. 5) Beitrittserklärungen sind schriftlich an den Vorstand einzureichen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Die Mitgliedschaft beginnt mit der Bezahlung des Mitgliederbeitrags für das laufende Vereinsjahr. Abgelehnte Bewerber können mittels Rekurs an die Generalversammlung gelangen. Der Entscheid der Generalversammlung ist endgültig. Mit dem Beitritt anerkennt jedes Mitglied die vorliegenden Statuten. Die Mitgliedschaft ist weder veräusserlich noch vererblich. Austritt (Art. 6) Ein Austritt ist jederzeit möglich. Er ist schriftlich dem Vorstand anzuzeigen. Die finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem MGFC für das laufende Vereinsjahr bleiben bestehen. Ausgetretene Mitglieder haben keinen Anspruch auf Rückerstattung ihres Mitgliederbeitrags, auch haben sie keinen Anspruch auf das Vereinsvermögen. Ausschluss (Art. 7) Ein Mitglied kann ohne Angabe von Gründen durch die Generalversammlung ausgeschlossen werden. Bei Verstössen gegen die Beitragspflicht erfolgt der Ausschluss automatisch, gemäss den Bestimmungen in Art. 10 der Statuten. III. Rechte und Pflichten der Mitglieder Stimmrecht und Wählbarkeit (Art. 8) Stimmberechtigt sind alle Mitglieder ab dem 15. Lebensjahr, wählbar ab dem 19. Lebensjahr. Stellvertretung bei der Stimmabgabe ist unzulässig. Anträge an die Generalversammlung (Art. 9) Jedem Mitglied steht das Recht zu, Anträge vor die GV zu bringen und darüber Abstimmung zu verlangen. Anträge zuhanden der GV müssen schriftlich und begründet bis 3 Wochen vor der GV an den Vorstand eingereicht werden. Beitragspflicht (Art. 10) Die Vereinsmitglieder entrichten einen jährlichen Vereinsbeitrag. Die Mitgliedschaft erlischt ohne weiteres, wenn der Vereinsbeitrag 1 Monat nach Mahnung nicht bezahlt ist. IV. Organisation Die Organe (Art. 11) Die Organe des Marco Gottardi Fan-Club sind: Die Generalversammlung (GV); Der Vorstand (VS); Die Rechnungsrevisoren (RR). Die Generalversammlung Bedeutung (Art. 12) Die Generalversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Sie findet ordentlicherweise jährlich im 1. Quartal statt. Einberufung (Art. 13) Sie wird mindestens 4 Wochen vor ihrer Durchführung schriftlich, unter Bekanntgabe der Traktanden, vom Vorstand einberufen. Die Unterlagen der zu behandelnden Geschäfte können während dieser Zeit beim Präsidium eingesehen werden. Zuständigkeit der GV (Art. 14) Die Geschäfte der ordentlichen GV sind: 1. Feststellen der Stimmberechtigten. 2. Wahl der Stimmenzähler. 3. Genehmigung des Protokolls der letzten GV. 4. Abnahme des Jahresberichts des Vorstandes. 5. Jahresrechnung (a. Bericht des Kassiers; b. Bericht und Antrag der Revisoren; c. Abnahme der Jahresrechnung). 6. Mutationen/Mitgliederbewegung. 7. Wahlen (a. des Präsidenten/der Präsidentin; b. des Vizepräsidenten/der Vizepräsidentin; c. des Kassiers/ der Kassierin; d. des übrigen Vorstandes; e. der Rechnungsrevisoren). 8. Beschlussfassung über Anträge der Mitglieder und des Vorstandes (siehe Art. 9); 9. Änderung oder Ergänzung der Statuten; 10. Vorgesehene Aktivitäten; 11. Festsetzung der Mitgliederbeiträge; 12. Genehmigung des Voranschlages; 13. Diverses (Datum der nächste GV, Wortmeldungen von Mitgliedern, etc.). Ausserordentliche GV (Art. 15) Eine ausserordentliche GV kann jederzeit, unter Einhaltung der in Art. 13 vorgeschriebenen Bestimmungen und unter schriftlicher Angabe der Geschäfte einberufen werden: a) auf Verlangen des Vorstandes; b) wenn mindestens ein Fünftel der Mitglieder eine solche verlangen. Die ausserordentliche GV hat innerhalb 60 Tagen stattzufinden. Beschlussfähigkeit (Art. 16) Jede ordnungsgemäss einberufene GV ist beschlussfähig, sofern mindestens 5 nicht dem Vorstand angehörende Stimmberechtigte anwesend sind. Über alle Verhandlungen ist zumindest ein Beschlussprotokoll zu führen. Stimmrecht und Mehrheit (Art. 17) Die Abstimmungen und Wahlen werden offen vorgenommen, sofern die Versammlung nichts anderes beschliesst. Vereinsbeschlüsse werden mit der einfachen Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst. Bei Stimmengleichheit hat der/die Vorsitzende das Recht, den Stichentscheid zu geben. Beschlüsse betreffend Änderung der Statuten oder Auflösung des Vereins bedürfen einer absoluten Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Der Vorstand: Zusammensetzung (Art. 18) Der Vorstand besteht aus mindestens 3 Mitgliedern. Mit Ausnahme des/der von der GV gewählten Präsidenten/Präsidentin, Vizepräsidenten/ Vizepräsidentin und Kassiers/Kassierin konstituiert er sich selbst. Weitere Chargen kann der Vorstand nach Bedarf mit geeigneten Mitgliedern selbst besetzen und durch die nächste Generalversammlung wählen lassen. Bei eintretenden Lücken im Laufe des Jahres hat der Vorstand das Recht der Selbstergänzung bis zur nächsten GV, soweit dies die Aufrechterhaltung der Geschäftstätigkeit erfordert. Wahl (Art. 19) Die Amtsdauer eines Vorstandsmitgliedes beträgt in der Regel 2 Jahre. Die Wiederwahl ist unbeschränkt auf Amtsdauer oder auch nur für einzelne Jahre möglich. Aufgaben des Vorstandes (Art. 20) Der Vorstand leitet den Verein. Ihm obliegen namentlich: die Vorbereitung und der Vollzug der Beschlüsse der GV; die Einberufung, Vorbereitung und Leitung der GV; die Anträge zur Finanzierung des Vereins; die Vertretung nach aussen; die Kontrolle über Redaktion und Verteilung der Marco Gottardi Fan-Club Mitteilungen. Beschlussfassung (Art. 21) Der Vorstand versammelt sich auf Antrag eines Vorstandsmitgliedes. Er ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit der Vorstandsmitglieder anwesend ist. Der Vorstand beschliesst mit der Mehrheit der anwesenden Vorstandsmitglieder. Zeichnungsberechtigung (Art. 22) Der Präsident /die Präsidentin sowie der Kassier/die Kassierin sind einzelzeichnungsberechtigt. Die übrigen Mitglieder des Vorstandes sind kollektiv zu zweit zeichnungsberechtigt. Rechnungsrevisoren: Wahl (Art. 23) Die Generalversammlung wählt für die Dauer von 2 Jahren die Rechnungsrevisoren (jährlich 1 Person). (1. Revisor, 2. Revisor; Reserverevisor). Die Rechnungsrevisoren dürfen nicht Vorstandsmitglieder sein. Nach der GV scheidet der 1. Revisor aus und die übrigen rücken nach. Eine Wiederwahl ist möglich. Aufgaben (Art. 24) Die Rechnungsrevisoren haben dem Vorstand zuhanden der ordentlichen GV einen schriftlichen Bericht mit Antrag vorzulegen. Die Rechnungsrevisoren sind jederzeit befugt, die Rechnungsführung zu prüfen. Bei jedem Wechsel im Amte des Kassiers haben die Rechnungsrevisoren auf den Tag der Amtsübergabe hin eine Revision vorzunehmen Vereinsjahr (Art. 25) Das Vereinsjahr ist identisch mit dem Kalenderjahr. V. Finanzielles Mitgliederbeiträge (Art. 26) Die Höhe der Mitgliederbeiträge und Abonnement-Gebühren wird jährlich auf Antrag des Kassiers / der Kassierin an der Generalversammlung beschlossen. Der Mitgliederbeitrag beträgt pro Vereinsjahr maximal Fr. 50.- für Einzelmitglieder und Fr.75.- für Familien (Familien/Paare =Mitglieder im gleichen Haushalt lebend). Die Beiträge werden per Einzahlungsschein eingezogen. Haftung (Art. 27) Für die Verbindlichkeiten des MGFC haftet nur das Vereinsvermögen. Jede persönliche Haftung des Vereinsmitglieds ist ausgeschlossen. VI. Auflösung Anlass (Art. 28) Die Auflösung des Vereins kann jederzeit an einer Generalversammlung beschlossen werden. Liquidation (Art. 29) Die Liquidation erfolgt durch den Vorstand. Über die Verwendung des Vereinsvermögens beschliesst, auf Antrag des Vorstandes, die Generalversammlung. Das Vereinsvermögen ist einem gemeinnützigen Zweck zuzuführen. VII. Schlussbestimmungen Veröffentlichung (Art. 30) Jedes Einzelmitglied/jede Familie erhält ein Exemplar der Statuten. Inkrafttreten (Art. 31) Die vorliegenden Statuten wurden an der Generalversammlung vom 01. Februar 2009 in der vorliegenden Version genehmigt und sofort in  Kraft gesetzt. Sie ersetzen alle vorgängigen Versionen Der Präsident Erwin Da Sois Der Vizepräsident Walter Baumgartner
Ein bisschen Ernst muss sein...
M
F
G
C
Marco Gottardi Fan Club